Beratung - Neuigkeiten & Hintergründe

« Zurück zur Startseite

Unternehmensberatung für einen Businessplan in Anspruch nehmen

posted am

Alles steht und fällt mit einem klugen Businessplan. Eine Unternehmensberatung für einen Businessplan in Anspruch zu nehmen ist daher in der Regel eine kluge Wahl. Doch was beinhaltet ein solcher Plan und welche Ziele verfolgt er?  

Ein perfektes Marketing in Verbindung mit einer guten Außendarstellung eines Unternehmens ist nach wie vor für den Erfolg unabdingbar. Es geht darum, sich am Markt zu behaupten und sich im hohen Maße von der Konkurrenz abzusetzen. Im besten Fall erreicht man mit der richtigen Marketingstrategie eine Art Monopolstellung. Die Konkurrenz wird somit ausgeschaltet oder weitestgehend verdrängt. Viele Köche verderben den Brei könnte man auch sagen und genau so ist es eben in Bezug auf führende Unternehmen. Entsteht ein Angebotsüberhang sinken nämlich die Preise oft erheblich. Aus diesem Grund hat die Unternehmensberatung in Bezug auf den Businessplan eine wichtige Stellung eingenommen. Es geht darum, realistische Ziele für die eigenen unternehmerischen Maßnahmen zu setzen und geeignete Kontrollmechanismen und Alternativstrategien zu definieren.  

Am Anfang der Unternehmensberatung für den Businessplan steht immer eine Idee. Hierbei muss ausreichend Zeit und Mühe auf den Schwerpunkt Recherche gelegt werden. Wie viel Konkurrenz ist vorhanden? Wie ist die aktuelle Preissituation der jeweiligen Produkte? Seit wann ist das Produkt am Markt? Welche Absatzmengen sind zu erwarten? Welche Kundenbedürfnisse müssen wie und in welcher Form befriedigt werden? Anschließend müssen klare Zielvorgaben definiert werden. Erst wenn die Ideenfindung abgeschlossen ist und die Zielfindung ausreichend festgelegt wurde, sollte der Businessplan auch in die Tat umgesetzt werden. Nach einer gewissen Zeit müssen die erreichten Ziele evaluiert werden. Hierbei sind auch Kontrollinstrumente mit klar definierten Maßeinheiten zu verwenden. Wie lässt sich der Erfolg konkret messen? Welche Einheiten und betriebswirtschaftlichen Formeln können verwendet werden?  

Um den Erfolg eines Unternehmens zu messen und langfristig zu garantieren, sollten regelmäßige Gewinnermittlungen durchgeführt werden. Ausgaben und Einnahmen müssen gegeneinander aufgerechnet werden. Stehen Ausgaben und Einnahmen nicht im vernünftigen Verhältnis muss ein Gegensteuern erfolgen. Im Endeffekt müssen die Kennzahlen aufgespalten und einzeln betrachtet werden. Typische Kennzahlen sind zum Beispiel die Absatzmenge, der Stückpreis, die Herstellungskosten, die Lohnkosten, die Energiekosten oder Fracht- und Lagerkosten. Ist die Ausgabenseite zu hoch, geht es also zunächst darum Sparpotenziale zu erkennen! In diesem Zusammenhang sind auch soziale Aspekte zu berücksichtigen. Ein verantwortliches Unternehmen wird also nicht im ersten Schritt die Löhne kürzen oder Mitarbeiter entlassen, sondern eher die Materialkosten oder Lagerkosten senken, insofern dies möglich ist. Zunehmend gewinnt die Marktforschung für Unternehmen an Bedeutung. Über Fragebögen können die Vorlieben und Bedürfnisse der Kunden besser erfasst und anschließend statistisch ausgewertet werden. Dies kann über schriftliche Fragebögen oder in einigen Fällen auch per Telefon erfolgen.


Teilen